LTC startet Punktspiele und bietet Schnuppertraining an

Nachdem die ersten Wochen der neuen Saison für die Lengericher Tennisspieler absolviert sind, können wir ein positives Zwischenfazit ziehen. Trotz der Einschränkungen können sich die Mitglieder zu Einzeln und Doppeln auf der Anlage ‚Am Kleeberg‘ treffen.

„Wir haben entlang der Vorgaben und Empfehlungen des Landessportbundes und des Westfälischen Tennisverbandes (WTV) ein umsetzbares und umfassendes Hygienekonzept erarbeitet. Zusammen mit der Eigenverantwortung der Spieler ermöglicht es einen geregelten und vitalen Spielbetrieb“ erläutert der Vorsitzende Thomas Steenblock. Nach den weiteren Lockerungen der letzten Woche startet am 13.06. für die Lengericher Mannschaften auch wieder der Liga-Spielbetrieb. „Die einzelnen Mannschaften haben das selbstverständlich für sich bewertet und entschieden. Bis auf wenige Ausnahmen wollen die meisten Spieler antreten“ so Steenblock. Er bedauert allerdings, dass die vielen sportlichen und gesellschaftlichen Treffen aktuell nicht stattfinden können. „Das ist natürlich derzeit leider nicht möglich. Gerade in der Einzelsportart Tennis freuen wir uns immer sehr über auf und über unsere Clubevents, aber die angenehme Atmosphäre und gemeinsamen Erlebnisse mit vielen Teilnehmern müssen leider noch warten“. So musste der bunte und sehr abwechslungsreiche Veranstaltungskalender 2020 erstmal auf Eis gelegt werden. Das nun nach den Beschlüssen vom 30.05. wieder mehr geht, betrifft auch den Trainingsbetrieb.
„Unsere Trainer haben die Übungsstunden wieder aufgenommen. Zum Teil noch mit Einschränkungen bei der Gruppengröße, aber es kommen alle unter“.
Damit ist auch wieder das Schnuppertraining für Neugierige und Interessierte möglich. „Wir hatten im letzten Jahr nach unserem Tag der offenen Tür und den Trainingsangeboten großen Zulauf und viele Interessierte“. Das wollen die LTCer dieses Jahr wieder aufnehmen und bieten ab dem 08.06. jeweils Montag zwischen 18.00 und 19:00 Uhr eine offene Tennisstunde an. Die Stunde wird durch einen ausgebildeten und erfahrenen Trainer oder Spieler begleitet, Bälle und Schläger werden gestellt. Wichtig sei jedoch die vorherige telefonische Anmeldung, da auch hier die Anzahl der gleichzeitig Trainierenden begrenzt ist.